Wo geht's weiter?

Hallo ihr Lieben, dieser Blog wird nicht mehr bearbeitet. Weiter geht es auf meiner Webseite:

30. September 2015

Gartenhaus

Eine von unseren zwei Gartenhütten haben wir im Zuge der Partyvorbereitung von der Rumpelkammer zum gemütlichen Wind- und Regenplatz transformiert. Das Häuschen war noch Anfang Juli so voller Möbel, Deko und Werkzeug, dass man nicht mal mehr hineinkam ;)
Wände und die Decke hab ich mit verdünnter, matter Wandfarbe gestrichen. Den Tisch hab ich vor ein paar Jahren mal auf dem Flohmarkt erstanden und wollte ihn eigentlich "gepflegt im Garten vergammeln" lassen, aber an diese Stelle passt er natürlich besser und hält auch länger. Die Geflecht-Stühle hat meine Mann vor'm Sperrmüll gerettet und den Schrank schleppen wir schon seit 20 Jahren mit uns rum ;). Die anderen Möbel sind ebenfalls vom Flohmarkt oder aus den Kleinanzeigen, bis auf den Tisch rechts natürlich alle angestrichen. Die Kissen und Kerzengläser sind von Depot und zum Glück gabs dazu einen passenden Tischläufer, der groß genug war, um damit die alten Sitzpolster der Stühle zu beziehen. Ein "richtiger" Restaurator oder Polsterspezialist würde wahrscheinlich die Hände überm Kopf zusammenschlagen, aber ich hatte ja nicht ewig Zeit. Wenn es letzte Woche zur Feier geregnet hätte, hätten wir den Platz dringend gebraucht und in eine  Rumpelbude wollten wir natürlich auch niemanden gucken lassen ;). Mal sehen, wie lange Wandfarbe auf Holz und angetackerte Sitzpolster so halten. Aber ich dekoriere ja auch gern mal um  *ggg






 







moderne Weihnachtskarte

Die Karte kam bei unserem Markt der Möglichkeiten (Vorstellung der AGs) super an. Wahrscheinlich wegen des Glitzerpapiers ;)


28. September 2015

Weihnachtskarte mit Thinlits am Christbaum

Heute gibts mal eine Weihnachts-Schüttelkarte mit einer Thinlitsform von "Am Christbaum" und dem neuen Glitzerband


27. September 2015

unverderbliche Herbstdeko ;)

Eine Woche lang habe ich neben der ganzen anderen Vorbereitungsarbeit immer wieder Kürbisse abgeformt und gegossen. Fast 50 Stück sind es geworden und dazu noch ein paar Eicheln und Zapfen. Da bei mir immer viel herumsteht, reicht es noch nicht ganz, aber Flur, Wohnzimmer und die Küche sind "versorgt" ;) 
Hier ein paar Bilder vom Wohnzimmer.












noch mal eine Teelichtverpackung

Diesmal für vier Teelichter und auch nochmal im herbstlichen Design.


22. September 2015

Kürbisse selbst gemacht

Meine neueste Liebelingsbeschäftigung ist das Gießen von Kürbissen und sonstiger Deko für den Herbst. Die Kürbisformen hab ich von echten Kürbissen abgenommen und mit Latexmilch hergestellt. Ein paar andere bereits vorhandene Dekoartikel wie Zapfen oder Eicheln hab ich auch gleich abgeformt, Birnen und Äpfel sollen noch folgen ;). Gegossen habe ich mit Efafrom Gießmasse standard, mit Keraflott Gießmasse und auch mit Beton. Die Efaform Masse hat das schönste Ergebnis gebracht. Das Ergebnis ist ganz glatt und porzellanähnlich. Keraflott ist ein klein bisschen grauer und nicht ganz so glatt und Beton ist eben Beton ;) ein bisschen löchrig und eher für größere Sachen geeignet. Bestellt habe ich mir jetzt noch Hobbybeton, mal gucken, wie das wird.





Teelichtkarte Trautes Heim

Heute habe ich eine Teelichtkarte für euch. Macht sich gut mit den Thinlits "Trautes Heim" und sieht mit Teelicht dahinter sicher noch besser aus ;)


16. September 2015

Thinlits "Trautes Heim"

Die Thinlits lassen sich ganz gut einsetzen. Ich hab auch schon ein Windlicht gesehen, das man aus vier ausgestanzten Fenstern machen kann. Das will ich noch probieren. Vielleicht wäre das was für meine AG. Hier mal eine Karte ohne Gruß. Den kann ich dann je nach Bedarf aufbringen ;)
Die "Gardine" ist Pergamentpapier, geembosst mit dem Pünktchen-Folder und einem Stückchen Spitze unten. Die "Weihnachtskugeln" sind die Lack-Pünktchen. 




Herbstliche Einladung

Die Einladung zur Geburtstagsparty meines Mannes wollte ich euch auch noch zeigen. Da sie nächste Woche stattfindet, passt hier die herbstliche Gestaltung auch ganz gut.



13. September 2015

Herbstdeko

Am Wochenende hab ich mich ein bisschen an einer Herbstdeko versucht. Schaut, was draus geworden ist:





12. September 2015

Keines Dankeschön mit DP Zeitlos elegant

Hallo ihr Lieben,
am Freitag habe ich für unseren zukünftigen Steingarten zwei Solitärsteine abgeholt. Die hatte jemand über die Kleinanzeigen für 10 Euro angeboten und da musste ich zuschlagen. Mein Mann hat mich zwar (wieder mal) für verrückt erklärt, aber so eine Chance kann man sich doch nicht entgehen lassen, oder? Da habe ich noch schnell ein kleines Dankeschön gebastelt, denn die Steine mussten ja mit viel Muskelkraft in mein Auto geladen werden ;)




11. September 2015

Herbstkarte und Teelichtverpackung

Hallo ihr Lieben,

am 25. Januar stelle ich in der Schule meine AG vor und "werbe" für neue Interessenten. Ich hab zwar viel, was ich zeigen kann, aber ich habe mir trotzdem vorgenommen, bis dahin jeden Tag ein Projekt vorzubereiten. Zum Einen muss ich dann nicht immer am Wochenende überlegen, was wir machen sollen, zum Anderen will ich ja auch die ganzen neuen Stempel, Stanzen usw ausprobieren. Hier sind die ersten beiden "Ausstellungsstücke:

 
Herbstkarte mit der Stanze Eichel, DP Am Waldrand und brillantweißen Akzenten 


Zugegeben, Orange ist so gar nicht meine Farbe und Gold eigentlich auch nicht, aber ich denke, den Kindern könnte es gefallen. Die Kordeln in Gold und Silber aus dem Herbstkatalog lassen sich wunderbar in solche Kringel legen. Viel einfacher als z.B.  der Leinenfaden. Da seh ich doch gerade, dass ich noch den Blattrand einfärben muss ;)
Dann gibts auch ein besseres Foto, aber dafür muss ich erstmal auf Sonne warten :/

5. September 2015

Endlich Ordnung auf dem Basteltisch

Hallo ihr Lieben,

die Renovierung meines Bastelreiches ist ja schon ne Weile her, aber noch ist nicht alles fertig, daher fehlen immer noch die Bilder. Da aber imm wieder einige fragen, hier zumindest schon mal ein paar Ausschnitte. Eigentlich mag ich selbst solche Bilder gar nicht. Ich seh immer gern das Ganze, aber das kann ich noch nicht zeigen *ggg. 

Ich habe eigentlich alles gut untergebracht, aber trotzdem gabs auch nach der Neuorganisation fast immer Unordnung auf meinem Basteltisch. Einmal, weil die Beschriftung meiner Hängeregistratur noch fehlte, zum anderen musste ich zur Einsortierung der Stempelkissen in den Stempelturm wegen der richtigen Reihenfolge immer erst einen Katalog zu Rate ziehen. Der war oft gerade woanders oder passte nicht mehr auf den Tisch oder es dauerte mir einfach zu lange....
Die Beschriftung der Hängeregistratur erledigte ich irgendwann an einem regenerischen Sommertag (das war gar nicht so schwer *ggg) ...

...und die liebe Gabi brachte mir die Rettung für das Stempelkissenchaos. Sie schickte mir letztens einen Link für eine selbst hergestellte Stempelaufbewahrung:
https://www.youtube.com/watch?v=cGmU-e203MQ

Ich hatte ja immer im Hinterkopf, mir irgendwann mal dieses Storage System, was es in den USA gibt, nachzubauen (natürlich mit Hilfe vom Lieblingsmann), aber das kann noch dauern, denn erstmal sind natürlich Haus und Garten dran. Daher nutzte ich wieder einen regnerischen Sommertag und baute diese Aufbewahrung nach. Ich hatte doch tatsächlich alle Papierfarben da, bis auf zwei und die gehören, was für ein Zufall, beide ganz oben hin.


Die Maße habe ich ein wenig abgewandelt, da das Ganze unter mein bis dahin zum Glück noch gar nicht vorhandenes Fensterbrett passen musste. Nun hab ich das Fensterbrett den Stempeltürmchen angepasst ;) (natürlich auch nicht allein). Es durfte nur recht dünn sein, denn die Stanzen sollten oben drauf und das Fenster musste noch zu öffnen sein. Ein bisschen schief ist es auch noch, aber ich hatte es nur mal hingelegt zum "Gucken". Es muss noch richtig befestigt werden.

Meine Stempelfächer sind 9,5 cm breit und 1,9 cm hoch. Das spart den cm, der mir für die Stanzen oben gefehlt hätte. Verstärkt habe ich von hinten mit dem stärkeren Karton, der immer bei den Designerpapieren dabei ist. Das macht das ganze etwas stabiler als wenn man "nur" Farbkarton nimmt. Außerdem will ich meine Aufbewahrung nicht irgendwohin mitnehmen, die soll da bleiben, wo sie ist und von der Seite sieht sie kein Mensch. 
Durch die veränderten Maße sitzen die Stempelkissen ziemlich eng in ihren Fächern und man bekommt sie nur heraus, wenn man sie seitlich mit Daumen und Zeigefinger anfasst, daher durften sie nicht unmittelbar nebeneinander stehen. Platz war noch und daher "baute" ich mir zusätzlich die Türmchen für die kleinen Stanzen. Die stehen etwas nach hinten versetzt und ich komme seitlich gut an die Stempelkissen ran.

Was für Vergessliche

Meine Tochter hatte letztens einen "Auftrag" für mich. Ein Kumpel fuhr zur Reisebegleitung und da er beim letzten Mal seine Zahnbürste vergessen hatte, wollte sie ihm eine schenken mit guten Wünschen für die Reise. Das kam dabei raus:

Sieht ein bisschen schief aus, aber die Schachtel ist noch nicht verklebt, da ich sie mit der Post zu ihr schicken musste.